Nederlands - Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten Deutsch - Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten Like us on Facebook

EDR-Grenzpreis

Bienen und Gärten im Blickpunkt der Verleihung des EDR-Grenzpreises
Ems Dollart Region (EDR)

Matthias Groote und Leeks Bürgermeister Berend Hoekstra mit den Vertretern der Stiftung „Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten“


LEEK – Im Rahmen der 43. Ratssitzung der Ems Dollart Region (EDR) in Leek wurde erneut der EDR-Grenzpreis verliehen. Die mit 500 Euro dotierte Auszeichnung würdigt nachhaltige grenzübergreifende Kooperationen und Initiativen, die insbesondere auch unter Beteiligung ehrenamtlicher Unterstützer organisiert werden.
In diesem Jahr durften sich die Stiftung „Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten“ sowie das Projekt „B-R(H)APSODIE – (B-RAP)“ über den Grenzpreis freuen.
Die Stiftung “Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten” setzt sich seit 1984 für den öffentlichen Zugang zu sehenswerten Privatgärten ein. Ziel ist es, grenzübergreifend das Interesse an der Gartenkultur in den Provinzen Groningen und Drenthe sowie in Nordwest-Niedersachsen zu fördern und damit die kulturhistorischen Möglichkeiten in diesem Gebiet zu vergrößern.
Bereits von Beginn an gab es gute Kontakte zu deutschen Gartenbesitzern. So war es ein logischer Schritt, dass 1992 der Nordwesten Niedersachsens offiziell als Gebiet der Stiftung berücksichtigt wurde, die seitdem ihren zweisprachigen Namen hat.

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Stiftung einen aufwändig recherchierten Gartenführer. Darin werden auf 180 Seiten mehr als 130 sehenswerte Privatgärten, Parks und Gärtnereien aus der Grenzregion vorgestellt, für deren Besuch sich auch eine weite Anreise lohnt.

„Die Zusammenarbeit in der Stiftung funktioniert seit Jahren sehr gut und hat bereits viele Gartenliebhaber zusammengebracht. Dies führt beispielsweise zu Besuchen in den anderen Gärten, zu organisierten kleinen Rundreisen und zu Informationsveranstaltungen für Gartenliebhaber. Was jetzt vielleicht relativ klein klingt, hat eine weitreichende Bedeutung, da es die gesamte Grenzregion zusammenbringt. Schöner Nebeneffekt ist, dass unsere Region für auswärtige Besucher als ein großes Ganzes dargestellt wird“, lobte Eske Kadijk in ihrer Laudatio im Rahmen der Preisverleihung. Kadijk ist Projektmanagerin des EDR-INTERREG-Projekts „Net(z)werk+“, aus dem auch grenzübergreifende Veranstaltungen von “Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten” organisiert wurden. „Das Besondere an der Zusammenarbeit ist, dass sie auch ohne große Förderung funktioniert. Es gab in den vergangenen Jahren manchmal kleinere Unterstützungen für jährliche thematische Treffen. Alle sonstigen Aktivitäten werden aber ohne unsere finanzielle Unterstützung organisiert – dies gilt auch für den Gartenführer. Die Stiftung steht für Freundschaft und ehrenamtliches Engagement“, betonte Eske Kadijk.

Weitere Informationen: edr.eu

Möchten Sie vorherige Nachrichten lesen? Sehen Sie die Nachrichtenseite


Bilder

EDR-Grenzpreis - Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten
EDR-Grenzpreis - Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten
EDR-Grenzpreis - Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten
EDR-Grenzpreis - Het Tuinpad Op / In Nachbars Garten